Navigation

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) (TVL 13)

Der Lehrstuhl für Elektronische Bauelemente sucht eine/n engagierte/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in.

Der Lehrstuhl für Elektronische Bauelemente befasst sich mit der angewandten Forschung in den Bereichen Technologie, Fertigung elektronischer Bauelemente und Quantentechnologien. Der Forschungsschwerpunkt Quantentechnologien fokussiert sich auf die Anwendung und Lösung von Problemen mit Quantentechnologien. In der hier ausgeschriebenen Doktorandenstelle soll in einem Forschungsprojekt im Bereich Quantensensorik mit Farbzentren in Diamanten ein hoch sensitiver Quantenmagnetfeldsensor realisiert werden.

Das Aufgabengebiet des Stelleninhabers (m/w/d) umfasst u.a.:

  • Aufbau eines Quantensensorik-Demonstrators mit Farbzentren im Diamanten
  • Fabrikation von Mikrostrukturen
  • Softwareentwicklung für Forschungsprojekte im Bereich Quantensensorik
  • Eigenständige Durchführung von Forschungsprojekten im Bereich Quantensensorik

Notwendige Qualifikation:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium aus dem Bereich Physik, Elektrotechnik, Materialwissenschaft oder ein vergleichbarer Abschluss
  • Fundierte Kenntnisse auf dem Gebiet der Quantenphysik oder Interesse sich das nötige Wissen anzueignen
  • Selbständige Arbeitsweise, Eigeninitiative und Teamfähigkeit
  • Gute Kenntnisse in der englischen Sprache
  • Kenntnisse in Python oder vergleichbarer Programmiersprache

Wünschenswerte Qualifikation:

  • Interesse an wissenschaftliche Fragestellungen
  • Interesse an Quantentechnologien
  • Interesse im Bereich Quantensensorik zu promovieren

Frühester Einstellungstermin:

  • sofort

Art der Anstellung:

  • Vollzeit, befristet

Ihre aussagekräftige Bewerbung oder Fragen zu diesem Stellenangebot richten Sie bitte an:
Prof. Dr. Roland Nagy
Lehrstuhl für Elektronische Bauelemente
Universität Erlangen
Cauerstraße 6
91058 Erlangen

09131/761-274
roland.nagy@fau.de

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Die Universität Erlangen-Nürnberg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung.